Sprunglinks

Kopfzeile

close

Kontaktdaten

Schulverwaltung
Stadthaus
Gubelstrasse 22
Postfach, 6301 Zug
Map

Öffnungszeiten Schulverwaltung:

Mo - Fr 08.00 - 12.00
und 13.30 - 17.00 Uhr

Inhalt

Loreto: Theater Bahnhöflich

28. Juni 2021
Intrigen und Hektik am Hauptbahnhof

Zur Freude der Beteiligten und vieler Oberstufenklassen konnte am Montag, 28.06.2021, das Schauspielstück der Wahlfachtheatergruppe der Kooperativen Oberstufe unter Einhaltung des aktuellen Schutzkonzeptes in der Aula Loreto zur Aufführung gebracht werden.

Unter der Leitung von Amandine Dougoud und Jana Klaus spielte eine motivierte Truppe von Schüler*innen das zeitgemässe Stück «Bahnhöflich».

Zeitdruck, Gedränge und Hektik- Achtung Bahnhof zur Rushhour!

Leute eilen durcheinander, Geschäftsmänner verpassen ihre Anschlusszüge, alte Leute werden überrannt. Die einzigen, die dies alles in Ruhe beobachten, sind die obdachlosen «Bewohner» des Bahnhofsgeländes und das Kind der Kioskfrau, welches sich die Zeit am Bahnhof totschlägt mangels zahlbarer Kitaplätze.

Dem Bahnhofdirektor wird das bunte Treiben irgendwann zu viel und er möchte sich mit einem neuen Bahnhofkonzept profilieren. Einem Bahnhof voller Ruhe, Flüsterton, Freundlichkeit und Entschleunigung. Allerdings hat er nicht den Mut, dies selber zu kommunizieren, sondern verlangt von seinen- ebenfalls im Dauerstress stehenden Assistenten und Assistentin, dies mit Megaphon umzusetzen.

Die Passagiere werden aufgefordert, Trinkgeld am Kiosk zu geben, die Regeln der Ruhe und Entschleunigung einzuhalten

Die Kundschaft nimmt dies mit mehr oder weniger Gelassenheit hin; die Assistentinnen und Assistenten des Direktors weniger. Sie kriegen den Frust der Kundschaft ab, die irgendwann keine Ruhe mehr mag, keine Trinkgelder und verpasste Chancen, auf den Zug rennen zu dürfen.

Der Schein des harmonischen Bahnhofes trügt und der Direktor zahlt dafür mit seinem Leben.

Nein, es ist kein Herzinfarkt, die eifrigen Kommissare stellen Mord fest. Nachdem zuerst jeder Verdacht auf die Obdachlosen fällt, wird schnell klar, dass der Direktor Opfer seines Assistententeams geworden ist. So können auch gute Absichten tödlich enden.

Mit rassiger Musik unterlegt und vom tossenden Applaus der Zuschauer begleitet, fiel der Vorhang nach knapp einstündiger Darbietung. Einige Bilder sind hier zu finden.

PG 28.06.2021

Loreto: Theater Bahnhöflich