Willkommen auf der Website der Zug Stadtschulen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Loreto: 50 Jahre Jubiläum

Am Freitag, 27.09.2019, feierte das Schulhaus Loreto sein 50-jähriges Bestehen. Ein halbes Jahrhundert - wenn das kein Grund zum Jubilieren ist!

1969: Das Jahr der Mondlandung und das Jahr der Geburtsstunde der zentralisierten Oberstufe der Stadt Zug, dem Loreto (benannt nach dem Standort der nahen Loreto-Kapelle, die ihren Namen einem gleichnamigen Wallfahrtsort in Le Marche, Italien, verdankt). Zu diesem Jubiläumsanlass wurde von einem OK unter der Leitung von Pierina Bärtsch ein zweiteiliges Sonderprogramm auf die Beine gestellt.

Für die aktuellen Lernenden der 3 Oberstufenjahrgänge bot der Nachmittag (13h30-16h) jede Menge Spiel, Spass und Unterhaltung. Unter dem Motto «Keep on Joggling» erlernten die Schülerinnen und Schüler die Grundtechniken des Jonglierens, tauchten ab in die Katakomben des Gebäudes, lernten auf einer kleinen Zeitreise die hipsten Pausenplatzspiele der 70er Jahre kennen und kamen in den Genuss eines fetzigen Konzertes des Schweizer Rappers/Beatboxers Knackeboul.

Als Stärkung zwischendurch wurde jedem Jugendlichen ein leckeres, traditionelles Retro-Zvieri, Weggli mit Schoggistängeli, spendiert. Gegen den Durst gab es das Kultgetränk Caprisonne. –«Caprisonne» ist im Übrigen genauso alt wie das Loreto: «Capri-Sun ist ein Fruchtsaftgetränk, das 1969 zunächst in den Geschmacksrichtungen Orange und Zitrone auf den Markt kam und in einem Standbodenbeutel à 200 Milliliter mit Trinkhalm vertrieben wurde.»

Am Abend (17h30-20h) öffnete das Schulhaus dann die Türen für die Öffentlichkeit. Zum Start in den Abend wurden die anwesenden Gäste von Prorektor Herr Hugo Hayoz in der Aula begrüsst und erhielten einen spannenden Kurzvortrag über die Entstehungsgeschichte des Loreto. Im Anschluss erörterte die OK-Präsidentin ihre Gedanken zur Jubiläumszeremonie.

Danach standen den Eltern, Ehemaligen und den Gästen aus Politik und Gesellschaft vielfältige Möglichkeiten offen:

Austausch mit der Lehrerschaft, ein Rundgang durch die Schulanlage mit Besichtigung von Fachräumen und/ oder gemütliches Beisammensein. Mit Preisen für Speis und Trank wie vor 50 Jahren konnten es sich die Besucherinnen und Besucher am Grillstand und an der Getränkebar gut gehen lassen. Der mit Festbänken ausgestattete Innenhof lud zum geselligen Verweilen und sich austauschen ein. Nicht selten trafen Gäste auch frühere Klassengspändli wieder, mit denen sie selber früher im Loreto zur Schule gegangen sind, in den gleichen Räumlichkeiten wie jetzt ihre Söhne und Töchter; und wo es noch viele weitere Generationen geben wird, die hier und im künftigen Erweiterungsbau die Schulbank drücken werden. Und etwas wird immer bleiben, wie Doris, eine Schülerin der ersten Stunde, 1969 gesagt hat: «Im Rückblick aber muss ich sagen, dass mir das Gebäude viel weniger wichtig ist als die Menschen, die es bevölkern».

Happy Birthday, Oberstufe Loreto!

Patrizia Gmeiner, Oberstufenlehrerin, Loreto

Einige Bilder vom Anlass befinden sich hier.


Loreto: 50 Jahre Jubiläum
Schulort Kooperative Oberstufe Loreto

Datum der Neuigkeit 30. Sept. 2019

zur Übersicht