Willkommen auf der Website der Zug Stadtschulen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Stadtschulen Zug: Eröffnungsfeier 2018

Am ersten Schultag des Schuljahres 2018/2019 hiess Rektor Urs Landolt alle Mitarbeitenden zur Eröffnungsfeier in der klimatisierten Aula des Schulhauses Loreto willkommen. Die Feier wurde musikalisch umrahmt durch das Saxophonduo «Sax mal Zwei», bestehend aus Linus Amstad und Pascal Uebelhart. In seiner Begrüssung hob Urs Landolt die Qualität der Stadtschulen Zug hervor und sprach von den Belohnungen, die uns zum Lernen motivieren. Die wirksamste Belohnung sei dabei diejenige, die wir uns selbst geben können.

Anschliessend begrüsste Stadträtin Vroni Straub die Anwesenden und erinnerte in Bezug auf den Jahresschwerpunkt «Lernen verstehen» die Mitarbeitenden daran, dass Eltern, Lehrpersonen und andere Bezugspersonen als Vorbild dienen und Kinder und Jugendliche diese nachahmen. Daher müssten wir uns immer wieder selbst beobachten und reflektieren.

Im Ausblick rief Urs Landolt die wichtigsten Themen dieses Schuljahres in Erinnerung: Weiterbildungen zum Lehrplan 21, den Jahresschwerpunkt «Lernen verstehen» und die externe Schulevaluation. Danach gab er Informationen zum Thema «WhatsApp» - Umgang mit Klassenchats, welches vor den Sommerferien aufgrund der neuen Datenschutzverordnung der EU in den Medien für einiges Aufsehen gesorgt hatte.

Nach diesen Worten zündete Christian Joahnnes Käser mit seiner «musikalischen Stegreif Comedy» ein kreatives Feuerwerk. Mit seiner Gitarre und Stichworten der Mitarbeitenden erfand er aus dem Moment heraus Lieder und Geschichten, welche das Publikum zum Schmunzeln und Lachen brachten.

Gewohnt kurzweilig präsentierte sich die Vorstellung des neuen ICT Konzepts der Stadtschulen durch den pädagogischen Leiter der Schulinformatik, Pascal Schauber. Er stellte das Konzept mit Hilfe des Haustieres «Hund» vor, zeigte den Einsatz der digitalen Geräte auf den verschiedenen Schulstufen und freute sich, mitteilen zu dürfen, dass ab Schuljahr 19/20 auch die Lehrpersonen so ein Haustier, sprich einen Laptop erhalten werden.

Zu Beginn des neuen Schuljahres starteten nicht nur viele Kindergärtner und Schülerinnen und Schüler an den Stadtschulen, sondern auch 28 neue Mitarbeitende. Diese wurden mit Foto, begleitet von Saxophon-Klängen, vorgestellt.

Zum Abschluss genossen die Mitarbeitenden einen feinen Apéro bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse.

Am ersten Schultag des Schuljahres 2018/2019 hiess Rektor Urs Landolt alle Mitarbeitenden zur Eröffnungsfeier in der klimatisierten Aula des Schulhauses Loreto willkommen. Die Feier wurde musikalisch umrahmt durch das Saxophonduo «Sax mal Zwei», bestehend aus Linus Amstad und Pascal Uebelhart. In seiner Begrüssung hob Urs Landolt die Qualität der Stadtschulen Zug hervor und sprach von den Belohnungen, die uns zum Lernen motivieren. Die wirksamste Belohnung sei dabei diejenige, die wir uns selbst geben können.

Anschliessend begrüsste Stadträtin Vroni Straub die Anwesenden und erinnerte in Bezug auf den Jahresschwerpunkt «Lernen verstehen» die Mitarbeitenden daran, dass Eltern, Lehrpersonen und andere Bezugspersonen als Vorbild dienen und Kinder und Jugendliche diese nachahmen. Daher müssten wir uns immer wieder selbst beobachten und reflektieren.

Im Ausblick rief Urs Landolt die wichtigsten Themen dieses Schuljahres in Erinnerung: Weiterbildungen zum Lehrplan 21, den Jahresschwerpunkt «Lernen verstehen» und die externe Schulevaluation. Danach gab er Informationen zum Thema «WhatsApp» - Umgang mit Klassenchats, welches vor den Sommerferien aufgrund der neuen Datenschutzverordnung der EU in den Medien für einiges Aufsehen gesorgt hatte.

Nach diesen Worten zündete Christian Joahnnes Käser mit seiner «musikalischen Stegreif Comedy» ein kreatives Feuerwerk. Mit seiner Gitarre und Stichworten der Mitarbeitenden erfand er aus dem Moment heraus Lieder und Geschichten, welche das Publikum zum Schmunzeln und Lachen brachten.

Gewohnt kurzweilig präsentierte sich die Vorstellung des neuen ICT Konzepts der Stadtschulen durch den pädagogischen Leiter der Schulinformatik, Pascal Schauber. Er stellte das Konzept mit Hilfe des Haustieres «Hund» vor, zeigte den Einsatz der digitalen Geräte auf den verschiedenen Schulstufen und freute sich, mitteilen zu dürfen, dass ab Schuljahr 19/20 auch die Lehrpersonen so ein Haustier, sprich einen Laptop erhalten werden.

Zu Beginn des neuen Schuljahres starteten nicht nur viele Kindergärtner und Schülerinnen und Schüler an den Stadtschulen, sondern auch 28 neue Mitarbeitende. Diese wurden mit Foto, begleitet von Saxophon-Klängen, vorgestellt.

Zum Abschluss genossen die Mitarbeitenden einen feinen Apéro bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Sonja Schäli, Kommunikationsbeauftragte


Christian Johannes Käser unterhält die Anwesenden
Christian Johannes Käser unterhält die Anwesenden mit seiner musikalischen Stegreif Comedy
Schulort Rektorat

Datum der Neuigkeit 22. Aug. 2018

zur Übersicht