Willkommen auf der Website der Zug Stadtschulen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Guthirt: Fussballspiel Lehrpersonen vs. 6. Klassen

Es war eine Enttäuschung, als die Schweizer Nationalmannschaft im Achtelfinal an der WM in Russland mit 0:1 gegen die Schweden ausschieden.
Motivation genug sowohl für die Lehrpersonen als auch für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Schulhauses Guthirt es besser zu machen.
Wie jedes Jahr am Mittwoch der letzten Schulwoche vor den Sommerferien standen sich nämlich diese beiden Mannschaften einmal mehr gegenüber, mit dem Ziel, als Sieger vom Platz zu gehen.
Tief sitzt die 8:1 Niederlage der Lehrpersonen von letztem Jahr. Darum gingen sie entschlossen ans Werk und erarbeiteten sich ein paar Topchancen in den ersten Minuten. Die Führung wäre zu diesem Zeitpunkt sicher nicht gestohlen und unverdient gewesen. Die Schülerinnen und Schüler hielten aber toll dagegen, der Torwart hielt die Kinder im Spiel. Der Match gestaltete sich bald mal sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Und dann kam es eben so, wie es so oft kommen muss, ganz nach dem Motto: Wer die Tore nicht schiesst, bekommt sie. Die Kinder gingen nach einem sauber vorgetragenen Angriff mit 1:0 in Führung, kurz danach doppelten sie nach.
Die Lehrpersonen rannten demzufolge lange einem 2:0 Rückstand hinterher. Man kann ihnen nicht vorwerfen, dass sie sich nicht bemüht hätten, aber die Schülerinnen und Schüler hielten sehr gut dagegen und glänzten immer wieder mit technisch schönem Fussball.
Hoffnung kam für die Lehrpersonen auf, als sie auf 2:1 verkürzten. Aber die Zeit drängte und ein zweites Tor war zwingend nötig, um sich wenigstens noch in die Verlängerung zu retten. Und tatsächlich, das 2:2 fiel. Ein kleiner Schönheitsfehler hatte aber dieses Tor: Ihm ging ein Handspiel der Lehrpersonen voraus, welches der Schiedsrichter nicht sah. Da aber der Linienrichter sehr aufmerksam war, schwenkte er seine Fahne pausenlos und rannte aufs Spielfeld. Nach kurzer Rücksprache mit dem Schiedsrichter wurde das Tor aberkannt. Stattdessen kamen die Kinder zu einem Penalty, den sie aber Dank einer Glanzparade des Torhüters in der Person des Schulleiters verschossen.
So blieb das Spiel, welches nur noch ein paar Minuten dauerte, spannend bis zum Schluss. Ein offener Schlagabtausch war im Gange, als das Spiel zur Freude der 6. Klässlerinnen und 6. Klässler und der meisten Zuschauer abgepfiffen wurde. Alle Kinder rannten aufs Spielfeld und feierten die Gewinnerinnen und Gewinner.
Nach der bitteren Niederlage der Schweizer Fussballnationalmannschaft gegen Schweden mussten nun also auch die Lehrpersonen enttäuscht vom Platz. Es war für sie die zweite Niederlage innert Jahresfrist. Auch wenn sie nicht mehr so hoch ausfiel wie im letzten Jahr, so war es halt trotzdem eine Niederlage.
Die technisch starken Schülerinnen und Schüler mit einem hervorragenden Torhüter konnten nicht unverdient den Sieg feiern. Sie haben ihre Torchancen genutzt und ihren erspielten Vorsprung geschickt verteidigt. Auch wenn sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten, so muss man trotzdem sagen, dass es ein verdienter Sieg war.
Das ganze Schulhaus Guthirt, allen voran die Lehrpersonen, gratuliert den 6. Klässlerinnen und 6. Klässler zu ihrem Erfolg.
Ob bei den Lehrpersonen die Trainerfrage gestellt wird, wollte zu diesem Zeitpunkt niemand kommentieren.

Fotos zum Fussballspiel Lehrpersonen vs. 6. Klässlerinnen und 6. Klässler finden Sie hier.

Fussballspiel Lehrpersonen vs. 6. Klassen

Schulort Guthirt, Kindergarten

Datum der Neuigkeit 6. Juli 2018

zur Übersicht