Willkommen auf der Website der Zug Stadtschulen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

SH Kirchmatt

Übersicht
Mitarbeitende
Dienstleistungen
Gebäude
Klassen
Neuigkeiten
Anlässe
Fotogalerien

Adresse: Kirchmattstrasse 7, 6300 Zug
Telefon: 041 728 62 34
E-Mail: urs.niederberger@stadtschulenzug.ch

Schulhaus Kirchmatt am Jubiläumsfest

Schulleitung:
Frau Corinne Oesch und Herr Urs Niederberger leiten gemeinsam die neu zusammengelegte Schuleinheit (SE) Zentrum, zu der das Schulhaus Burgbach (inkl. KG Daheim) und das Schulhaus Kirchmatt (inkl. Gimenen, Hänggeli und Grünring) gehören.

Schulhaus Kirchmatt
• Kindergarten
• 1.- 6. Primarklasse
• ca. 140 Kinder / 20 Lehrpersonen
• Termine, hier finden Sie alle wichtigen Schulanlässe
• Schulsozialarbeit: Frau Sushila Arnold steht Kindern und Eltern bei Fragen zur Verfügung

 

Jahresschwerpunkt der Stadtschulen Zug 2018/19:

"Lernen verstehen"

Jahresschwerpunkt SE Zentrum:

Lernen verstehen» und «zusammenfinden»

„Wir reflektieren das Unterrichten mit dem neuen Lehrplan und machen unterschiedliche Perspektiven des Lernens sichtbar. Aus der inhaltlichen Auseinandersetzung kann eine individuelle oder gemeinsame Weiterentwicklung des Unterrichts für das kompetenzorientierte Unterrichten und Lernen abgeleitet werden.“

1. Jede Lehrperson legt den Schwerpunkt ihrer individuellen Weiterbildung ausgerichtet auf die nächsten drei bis vier Jahre fest.
Jede Lehrperson überlegt sich die Schwerpunkte bzw. die Ausrichtung ihrer individuellen Weiterbildung auf Grund der Ergebnisse der Selbsteinschätzungstools bis zu den Herbstferien.
Jede Lehrperson hat im MAG ihre eigene Weiterbildung mit der Schulleitung besprochen.

2. Das Team der SE Zentrum kennt und vermittelt verschiedene kognitive bzw. meta-kognitive Lernstrategien, die sich auf der Verarbeitung, Planung, Überwachung und Regulation des Lernprozesses beziehen.
Das SE-Team Zentrum setzt sich an der schulinternen Weiterbildung mit verschiedenen Lernstrategien auseinander.
Jede Stufe definiert konkrete Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht.


3. Jedes Unterrichtsteam legt ein Lernfeld fest, stellt den fachlichen Bezug zum Lehrplan 21 her, formuliert Leitfragen, überlegt Umsetzungsschritte und erarbeitet konkrete Unterrichts-Settings.
Jede Lehrperson setzt sich mit den Lernfeldern auseinander.
Das UT tauscht sich zu den Lernfeldern aus und legt ein Lernfeld fest.
Das UT stellt den fachlichen Bezug zum LP21 her.
Das UT wählt Indikatoren (Zeiger) und/oder Leitfragen als Hilfestellung aus oder wählt eigene.
Das UT überlegt Umsetzungsschritte aus dem didaktischen, methodischen, pädagogischen Bereich.
Das UT erarbeitet konkrete Settings und setzt diese im Unterricht und im Dialog mit den SuS um.
Das UT bespricht die Erfahrungen aus der Umsetzung.
Das UT berichtet am Nachmittag des Bildungstages dem SE-Team über die
Umsetzung im Sinne von «good practice»

4. Wir achten auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang im Schulhaus-Team und im SE-Team. Wir lernen uns gegenseitig kennen und finden gemeinsame pädagogische Ansätze für die Entwicklung der neuen Schuleinheit Zentrum.
Der neue gemeinsame Weg der Schuleinheit Zentrum wird sorgfältig und umsichtig aufgegleist.
Alle Lehrpersonen beteiligen sich aktiv am „Tag der Teambildung“.

 

Zug, 19. Juli 2018 / Corinne Oesch und Urs Niederberger



zur Übersicht